Zusammenarbeit mit KIGA

Aufgrund der räumlichen Nähe und der Tatsache, dass in der Regel alle zukünftigen Erstklässler den KIGA "Hummelhütte" in Mainsche besucht haben, lassen sich viele Fragen der Zusammenarbeit informell und auf kurzem Weg regeln.

 

Dennoch gibt es Vereinbarungen zwischen KIGA und Schule, wie der Übergang vom KIGA in die Grundschule möglichst kindgerecht gestaltet werden kann.

  • Die Sprachstandsfeststellung im Mai findet in den Räumen des Kindergartens statt und wird von einer Erzieherin und einem Mitglied des Kollegiums durchgeführt.
  • Im Dezember oder Januar findet in der Regel eine Informationsveranstaltung für die Eltern der zukünftigen Erstklässler statt. Diese Veranstaltung wird von KIGA und Grundschule gemeinsam durchgeführt.
  • Im Februar findet ein Gespräch zwischen Erzieherinnen und Schulleiterin statt, in dem Besonderheiten einzelner Kinder und schon laufende Förder- bzw. Präventionsmaßnahmen erörtert werden.
  • Im April, Mai oder Juni besucht die zukünftige Klassenlehrerin "ihre" Schüler im KIGA (in der Regel zwei Besuche).
  • Im gleichen Zeitraum besuchen die zukünftigen Erstklässler "ihre" Schule zu einem gemeinsamen Lern- und Basteltag (ca. 2 Unterrichtsstunden incl. einer großen Pause). In der Regel finden zwei Besuche statt.
  • Der Versuch (2 Jahre) Vorlesestunden mit den Drittklässlern einzurichten, wurde nach einem gemeinsamen Austausch mit den KIGA Mitarbeiterinnen wieder eingestellt.
  • Ca. 2 Wochen vor den Sommerferien findet ein Informationsabend für die Eltern der zukünftigen Erstklässler in der Schule statt. An diesem Abend wird auch ein Termin vereinbart (einige Tage vor der Einschulung), an dem einige Eltern gemeinsam mit der Klassenlehrerin ihrer Kinder die Klasse reinigen, einräumen und dekorieren.
  • Ca. 2 Wochen vor der Einschulung erhält jedes Kind eine persönliche Einladung zur Einschulungsfeier.
  • Die Einschulungsfeier selbst beginnt mit einem ökumenischen Gottesdienst. Anschließend werden die Erstklässler von den Viertklässlern mit einem kleinen Theaterstück und einem Lied begrüßt. Ein gemeinsamer Gang von der Kapelle zur Schule führt die Erstklässler in ihr Klassenzimmer.
  • Kurz nach den Herbstferien findet zwischen der Klassenlehrerin der 1. Klasse und den KIGA Erzieherinnen ein Austausch über erste Eindrücke und Erfahrungen statt.