Unser Schulgarten

Schon lange haben wir den Wunsch gehabt, wieder einen eigenen Schulgarten einzurichten. Durch das Anlegen und Pflegen eines Schulgartens, sollen die Kinder erleben dürfen, wie Nahrung entsteht, bearbeitet und später zubereitet wird, um Achtung vor dem entwickeln zu können, was täglich auf dem Teller liegt.

 

In den Anfängen der Schule, also vor über 100 Jahren, gab es schon einmal einen großartigen Schulgarten. Dieser wurde damals von dem erster Lehrer, Herrn Georg Langenberg, angelegt. Vielleicht ein gutes Zeichen, dass gerade in unserem Jubiläumsjahr ein neuer Garten entstanden ist.

 

Friedrich Brüggemann hat den Kindern ein Stück seines kleinen Gartens hinter seiner Tankstelle in Mainsche zur Verfügung gestellt. Als der Standort unserer Schule noch im Ortsteil Mainsche lag, war dies eine günstige Lage für die Schülerinnen und Schüler. Sie konnten ihren Garten vom Schulhof aus erreichen und brauchten nicht über eine Straße gehen. Doch auch jetzt dürfen die Kinder im Rahmen einer Nachmittags-AG ihren Schulgarten weiter nutzen. Vielen Dank Herr Brüggemann!

 

Danke sagen wir auch für die wunderschöne Bank, die Herr Heinrich Stolte für unseren Garten gebaut hat. Und ein riesiges Dankeschön an Familie Knake-Stolte für die vielen vorbereitenden Arbeiten, damit unser Projekt realisiert werden konnte. Herzlichen Dank auch allen Dorfbewohnern, die den Kindern immer wieder mit Rat und Tat zur Seite stehen.